Menu opener
Schliessen
Bitte füllen Sie das Zielfeld aus
Es gibt keine Vorschläge
Bitte wählen Sie einen Zeitraum von weniger als 21 Tagen aus
Start date cannot be set in the past.
Zimmerauswahl
  • Marburg Hotel B&B
  • 03/06/202004/06/2020
  • 1 Zimmer, 1 Erwachsener
  • 1 Zimmer, 1 Erwachsener

Marburg, 1 Hotel

Marburg an der Lahn - Studentenstadt mit mittelalterlichem Flair

Marburg ist eine lebhafte und wunderschöne Stadt, die direkt am Fluss Lahn gelegen ist. Den Charakter der hessischen Stadt machen das mittelalterliche Flair der Altstadt, das majestätisch anmutende Schloss und die unzähligen kleinen Treppen und engen Gassen aus, welche die Stadt durchziehen. Obwohl die Stadt Marburg – wie ihre Architektur vermuten lässt – auf eine weitreichende Geschichte zurückblicken kann, ist das alltägliche Leben von einer erfrischenden Jugendlichkeit geprägt. Denn mehr als ein Drittel der über 70.000 E

inwohner sind Studenten an der hiesigen Philipps-Universität. Mit gutem Grund heißt es deshalb wohl: „Andere Städte haben eine Universität, die Stadt Marburg ist eine Universität!“ Lassen Sie sich auf eine Reise durch altertümliche Gässchen mitnehmen!

Entdecken Sie die Altstadt: Marburg und seine Geschichte

Marburg Oberstadt – eine Reise durch die Zeit

Das wohl beliebteste Viertel in Marburg ist die Altstadt, auch Marburg Oberstadt genannt. Hier kann man stundenlang flanieren, sich treiben lassen und zwischen den vielen steilen Treppen und verwinkelten Gassen auf Entdeckungstour gehen. Hat man die Fachwerkhäuser hinter sich gelassen und ist auf dem zentral gelegenen Marktplatz angelangt, überkommt einen fast der Eindruck, als wäre die Zeit stehen geblieben: Jeden Moment rechnet man damit, dass der Bürgermeister in altmodischem Gewand aus dem Rathaus tritt – so gut sind die mittelalterlichen Gebäude erhalten. Wenn Sie Marburg in der Weihnachtszeit besuchen, sollten Sie auf gar keinen Fall den Adventsmarkt vor dem historischen Rathaus verpassen! Auf dem Weihnachtsmarkt Marburg ist für die ganze Familie etwas geboten – von einem dampfbetriebenen Riesenrad für die Kinder bis hin zu Glühwein und anderen winterlichen Delikatessen für die Eltern.

Die Philipps-Universität Marburg: Wo sich Tradition und Moderne vereinen

Die Philipps-Universität hat in mehrerlei Hinsicht Einfluss auf die Stadt und ist ein Highlight unter den Sehenswürdigkeiten Marburgs. Nicht nur bringen die vielen Studenten frischen Wind in den Stadtalltag, sondern auch das Stadtbild wird von der Architektur der Universitätsbauten entscheidend geprägt. Die Alte Universität, wie der Profanbau des Fachbereichs für evangelische Theologie genannt wird, ist das Prunkstück der Philipps-Universität und fügt sich durch die gotische Architektur nahtlos in das mittelalterliche Bild der Altstadt Marburgs ein. Auch historisch hat Marburgs Universität einiges zu bieten: So wurde die Philipps-Universität schon 1527 von Protestanten gegründet und ist somit die älteste noch existierende Universität, die von der protestantischen Kirche ins Leben gerufen wurde.

Das Landgrafenschloss Marburg – Ausblick über die Stadt und Schlossführungen erleben

Über der Altstadt thront das im 13. Jahrhundert erbaute Landgrafenschloss, welches auch als Marburger Schloss bekannt ist. Der Prachtbau befindet sich einen rund 10-minütigen Spaziergang von der Oberstadt entfernt – und dieser lohnt sich: Auf dem Schlossberg genießen Sie einen herrlichen Ausblick über die Stadt Marburg und ihre Sehenswürdigkeiten. Zudem bietet das Universitätsmuseum für Kulturgeschichte Führungen an, bei denen Besucher in die Vergangenheit und Gegenwart des Landgrafenschlosses entführt werden. Wem das noch nicht genug ist, kann eine der zahlreichen Film- und Musikvorführungen im Schloss besuchen, um vollends in Hallen der ehemaligen Residenz des ersten hessischen Landgrafen Heinrich I. einzutauchen.

Einen Rostigen Nagel bitte! – Kultur, Kneipen und Restaurants in Marburg

Einen Drink gefällig? Nirgendwo geht das besser als in der Stadt mit einer der höchsten Kneipendichten Deutschlands. In Marburg haben Kneipen Tradition: Seit jeher hat jedes Lokal seinen eigenen Hausschnaps. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Nüsschen im urigen „Hinkelstein“? Oder doch lieber ein Rostiger Nagel im berüchtigten „Frazzkeller“? Die Auswahl ist endlos! Und auch für den Morgen danach ist gesorgt, denn im Lieblingscafé des gemeinen Marburgers – dem „Café Barfuß“ - wird leckeres und gesundes Frühstück serviert. Wer es fürstlicher zugehen lassen will, lässt sich im „Café Rosenpark“ direkt an der Lahn bedienen. Fans von traditioneller deutscher Küche wird das „Zur Sonne“ mitten in Marburgs Altstadt gefallen – dieses Restaurant hat bereits seit 1569 Bestand. Und auch kulturell kann die Stadt Marburg überzeugen: Besonders spannend ist das Kulturzentrum Waggonhalle, welches mit einem verrückt diversen Programm beeindruckt. Von Wrestling-Shows über Zirkus-Auftritte bis hin zu Konzerten ist hier alles geboten.

Fortbewegung in der Stadt Marburg

Da die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt Marburg in und um die Altstadt gelegen sind, kann man diese leicht zu Fuß erkunden. Sollten Sie dennoch weiter entfernte Attraktionen besuchen wollen, wie beispielsweise das Kulturzentrum Waggonhalle (Nähe Bahnhof), können Sie auf das gut ausgebaute Busliniennetz zurückgreifen. Hier kostet eine reguläre Tageskarte für das Stadtgebiet 4,30€, eine Wochenkarte gibt es für 13.70€. Sind Sie Teil einer Gruppe bis zu 5 Personen, können Sie das günstige Gruppentagesticket für 7,80€ erwerben.

Anfahrt in die Stadt Marburg

Ob mit Auto, Bus oder Bahn – die Stadt Marburg ist durch ihre zentrale Lage von vielen Richtungen aus gut zu erreichen. So dauert die Autofahrt nach Marburg sowohl von Köln, Frankfurt und Kassel als auch von Nürnberg aus unter drei Stunden. Durch die Vielzahl an Bahnverbindungen, die nach Marburg führen, ist die Anreise mit dem Zug aus ganz Deutschland problemlos möglich. Für Besucher, die mit dem Flugzeug ankommen, empfiehlt es sich in Frankfurt am Main (ca. 100 km entfernt) zu landen und die restliche Strecke mit dem Zug zurückzulegen.

Sehenswürdigkeiten