Menu opener
Wählen Sie ein Datum, um die Verfügbarkeiten zu sehen
Schliessen
Bitte füllen Sie das Zielfeld aus
Es gibt keine Vorschläge
Lassen Sie die Standortbestimmung in Ihren Browsereinstellungen zu, oder geben Sie das Ziel ein
Bitte wählen Sie einen Zeitraum von weniger als 21 Tagen aus
Start date cannot be set in the past.

Bitte wählen Sie einen Zeitraum von weniger als 21 Tagen ausStart date cannot be set in the past.

von
bis
Firmencode
Für Reisende mit einem Firmenvertrag
  • Reiseziel
  • Vombis
    Vombis
  • 1 Zimmer, 1 Erwachsener
  • 1 Zimmer, 1 Erwachsener

Wo sind die besten Restaurants in der Innenstadt Leipzig?

Sie sind in der wunderschönen Kultur- und Messestadt und suchen nach den besten Restaurants Leipzig? Hier sind Sie richtig, denn wir wissen: Städtebesichtigungen machen ja bekanntlich hungrig! An gastronomischer Vielfalt soll es Ihnen nicht fehlen, denn seit einigen Jahrhunderten bereichern die vielen Kaufleute und Studenten das kulinarische Angebot.

Ob brunchen oder dinieren, naschen oder nur etwas auf die Hand – wenn es ums Essen geht, fällt die Auswahl nicht leicht! Schlemmen Sie sich mit B&B Hotels durch die besten Lokale in der Leipziger Innenstadt. Dabei ist von international bis lokal typischen Leckerbissen für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack etwas dabei!

Eine ofenfrische Laugenbretzel, Hax’nsülze und dazu ein hausgebrautes Bier aus dem alten Bayerischen Bahnhof sättigen die Gäste ebenso wie die zahlreichen Imbisse rund den Marktplatz im Zentrum. Unser gut ausgestattetes B&B Hotel Leipzig ist der beste Ausgangspunkt für Ihre kulinarische Entdeckungsreise. Buchen Sie Ihr gemütliches und zentral gelegenes Zimmer, bevor Sie sich auf den Weg ins Schlemmerparadies begeben.

Die Klassiker: Auerbachs Keller, Bayerischer Bahnhof und Brauhaus

Das weltbekannte Restaurant in der Innenstadt Leipzig war schon für Goethe ein ausgezeichneter Ort. Die Erwähnung in des Dichters bekannter Tragödie „Faust“, aber vor allem ein beachtliches, historisches Gewölbe machen Auerbachs Keller zu einem prunkvollen Lokal. Die sächsische Hausmannskost schmeckt ausgezeichnet und der Service ist schnell und freundlich. Die positiven Bewertungen der Gäste lassen sich nachvollziehen!

Apropos: Wenn Sie Ihre Literaturkenntnisse auffrischen möchten, steht gleich rechts am Eingang ein Faust-Buch, in dem die Stelle der Restauranterwähnung aufgeschlagen ist. Sie können natürlich auch ein Faust-Exemplar oder andere Andenken im Souvenirladen erwerben. Lohnenswert ist außerdem die Teilnahme an der Fasskeller-Zeremonie. Im Herzstück der weltberühmten Gaststätte, in der seit 1525 Wein ausgeschenkt wird, lässt der Kellermeister mit seinen Geschichten den Ort unglaublich lebendig werden.

Für einen gemütlichen Biergarten gibt es nur eine Adresse: Bayerischer Bahnhof. Richtig gelesen, es ist ein historisches Gebäude – ein ehemaliger Bahnhof – und schon allein deswegen lohnt sich ein Besuch! Doch auch das nahezu in Vergessenheit geratene obergärige Gose-Bier, das nun auch wieder in Leipzig gebraut wird, lockt die Gäste hierher. Die reichhaltigen und dennoch preiswerten Gerichte – typisch deutsch und typisch bayerisch – sowie der mit hohen Bäumen umsäumte Biergarten verleihen dem Ort einen besonderen Charme. Selbst wenn die Gaststätte nicht direkt im Zentrum liegt, ist sie den zwanzig minütigen Spaziergang wert.

Als weiterer Klassiker heißt das Brauhaus am Thomaskirchhof seine Gäste herzlich willkommen. Direkt am Marktplatz finden Sie hier italienische, bayerische und sächsische Spezialitäten auf der Speisekarte. In der alten Brauerei sorgt das Servicepersonal für Geborgenheit und gastfreundliches Ambiente, bei dem Sie entspannt Ihren Abend ausklingen lassen können.

Imbisse, Burger und kleine Cafés – Was wählen Sie?

Soll es etwas für zwischendurch sein? Mediterran oder regional sächsisch – ganz gleich, was Sie suchen, die Leipziger Gastronomievielfalt hält französische, russische oder international bekannte Gerichte für Sie bereit.

Die besten Burger brutzeln im Peter Pane! Durchgehend gute Bewertungen erhält das Restaurant samt seiner Cocktailbar im BernsteinCarré. Hier ist alles zu haben: deftiges Fleisch oder lieber vegetarisch, und selbst vegan. Es herrscht ein freundlicher Service in tollem Ambiente und die Burger sind natürlich richtig lecker!

Wer die russische Küche liebt, sollte unbedingt die Pelmeni und die Soljanka in der Vodkaria kosten. Wie der Name es schon andeutet, gibt es hier auch Vodka in allen Geschmacksrichtungen. Das Personal ist ausgesprochen herzlich und hilft bei der riesigen Auswahl.

An der Karl-Liebknecht-Straße, der südlichen Verlängerung der Innenstadt, reihen sich zahlreiche kleine französische Bistrots (Café Maître) und asiatische (Huang Duc) Imbisse mit ausgezeichneten Kritiken. Aber auf der Karl-Liebknecht-Straße kann auch mediterran, italienisch (L’Angolo d’Italia) oder spanisch (Pata Negra, La Cosita) und selbst regional (Gaststätte Kollektiv) und deutsch (Lulu Lottenstein) gespeist werden.

Wo sind die kreativen Restaurants Leipzig?

Was halten Sie von blutigen Tauben mit Innereien-Nougat oder einem Ohr aus Joghurt mit Yuzu und Wattestäbchen als Pre-Dessert? Diese kreativen, verblüffenden Geschmackskompositionen sind das Werk vom Sternekoch Peter Maria Schnurr, der seine kulinarischen Ideen im Falco auslebt. Natürlich haben diese Gourmet-Kreationen ihren Preis, allerdings gibt es auch ein erschwingliches „Rookie-Menü“. Darüber hinaus besticht das Haute-Cuisine-Restaurant im 27. Stock mit einem traumhaften Blick über die Leipziger Innenstadt.

Kulinarische Fantasie verspricht auch das Vier-Gänge-Menü im Café Dankbar, das jeden Donnerstag und Freitag serviert wird. Die ehemalige Fleischerei mit der wunderschönen Art-Déco-Decke und den kontrastierenden Wursthaken befindet sich im Waldstraßenviertel im Norden von Leipzig.

Kultur und Essen gleichzeitig?

Möchten Sie Gastronomie und Kultur verbinden? Dann genießen Sie in der Alten Nikolaischule traditionell sächsische Speisen im Erdgeschoss und besuchen Sie anschließend die hochwertigen Veranstaltungen im zweiten Obergeschoss. Als erste Stadtschule Leipzigs blickt das Gebäude auf über 500 Jahre Geschichte zurück. Bereits Leibniz und Wagner gingen hier zur Schule!

Die Kulturapotheke ist eine Mischung aus Café, Buchladen und Veranstaltungsort. Das gemütlich eingerichtete Lokal und seine verzierte Stuckdecke, der imposante Kronleuchter sowie die nette Kinderecke lassen Eis, Drinks und Snacks noch besser schmecken. Deutlich erkennt man die ehemalige Apothekenstruktur an den typischen Wandregalen und Apothekerschränkchen. Selbst die Cocktails werden in apothekenechten Bechergläsern serviert.

Wer Kultur hautnah erleben möchte, sollte im Pilot einkehren. Es ist der Treffpunkt von Schauspielern und Filmemachern, die hier über Kunst, und aktuelle Inszenierungen debattieren. Das urige Szene-Lokal mit seinen knarrenden Bodendielen und schicken Vintagemöbeln liegt in der zweiten Etage der Theaterbühne des Leipziger Schauspielhauses. Serviert werden gesunde, leichte Gerichte, die meist italienisch angehaucht sind.